Neue Studien belegen die Effektivität eines HIT (high intensity training). Gleichzeitig bezweifeln Experten die Wirksamkeit eines HVT Trainings (high volumen training ) wenn um das Abnehmen geht.

Die Entscheidung, welche Trainingsform zum Einsatz kommt sollte von den individuellen Gegebenheiten abhängen. Am Anfang eines Lauftrainings macht ein HIT Training für Schwergewichtige und untrainierte Menschen wenig Sinn, da die Bänder und Sehnen enorm belastet würden und die Wahrscheinlichkeit von Entzündungen und Verletzungen steigen. Hier ist ein HIT im Bereich Kraft-Ausdauertraining kombiniert mit  einem HVT Lauftraining sinnvoller. Damit das Abnehmprogramm erfolgreich sein kann, sollten beide Trainingsformen durch eine Ernährungsumstellung ergänzt werden.
Die Ernährung der Deutschen vor allem der übergewichtigen Bevölkerung enthält zu viel Zucker, Geschmacksverstärker, zu viel verarbeitete Lebensmittel und Fertiggerichte ansatt naturbelassene Produkte. Sie werden konsumiert weil geglaubt wird, dass Zeit gespart wird und weil eine Gewöhnung an diese Produkte stattfindet. Ein weiterer Faktor, der Übergewicht fördert ist Stress (auch über erhöhte Cortisolwerte) und Zeitmangel: es wird zu viel in kurzer Zeit gegessen und über den gesamten Tag . Deshalb spielt der Faktor Zeitmanagement und eine verbesserte Entspannungsfähigkeit eine große Rolle beim abnehmen.
Move Personal Training bietet ein Coaching mit der individuellen Abstimmung von Sport, Ernährung und Entspannung für erfolgreiche Fitness und Abnehmprogramme.

Sonntag, 12 Februar 2017 12:29

Einfach artgerecht leben

Laufen ist eine Sportart, die unserer Natur des früheren Jäger und Sammlers entgegenkommt. Wir sprechen oft von der artgerechten Haltung unserer Haustiere. Aber leben wir denn artgerecht? Sicherlich nicht, wenn fast der ganzer Tag sitzend am Arbeitsplatz, im Auto und auf der Couch verbracht wird. Probleme mit dem Rücken, Übergewicht, mangelnde Fitness, eine niedrige Stresstoleranz sind in diesem Fall keine Überraschung. Die gute Nachricht: es braucht nur wenig, um diesem Sitzteufelskreis zu entgehen. Man sollte sich nur dafür entscheiden.

Ein ärztliches Checkup, ein paar passende Laufschuhe und schon kann es losgehen. Beginnend mit kleinen Laufintervallen mit Gehpausen, einer Rückengymnastik und nach einigen Wochen fühlt man sich viel fitter und wohler in seinem Körper.

Move Personal Training in Bremen erleichtert Ihnen den Anfang eines bewegteren Lebens mit einem Personaltrainer an Ihrer Seite. Weitere Infos unter. http://www.move-personal-training.de

Fettverbrennung beim Laufen und Krafttraining

Erstaunlich, was heutzutage alles zur Fettverbrennung beiträgt. Das richtige Essen verbrennt Fett, diverse Medikamente und Wundermittel, Bauchweggürtel usw. Und natürlich das richtige Cardio Fat Burner Training.

Aber wie läuft das wirklich ab im Körper? Woher bekommt der Muskel Energie? Aus Kohlehydraten oder Fetten?

Komischerweise wird Fettverbrennung immer an erste Stelle gesetzt. Kohlehydrate werden aber im Körper auch als Fett gespeichert. Und wer heute fettarme Nahrung mit viel Zucker zu sich nimmt, der wird nicht wirklich abnehmen (siehe USA).

Wichtig zu wissen: Die Fettverbrennung setzt schon am Anfang des Trainings ein! Nicht erst nach 30 Minuten. Es gibt also keine Ausrede, nicht auch ein kurzes Training zu beginnen.

Weiter zum Training.

Der Fettverbrennungspuls
Richtig ist: bei einer bestimmten Puls Belastung wird prozentual mehr Fett verbrannt. Aber bei dieser niedrigen Belastung ist der Gesamtenergieverbrauch relativ gering. Das folgende Rechenbeispiel wird es ohne Zweifel belegen.

Unser Beispielspielsportler hat eine maximale Herzfrequenz von 200/min ermittelt
Energielieferanten sind
Fett mit 9 kcal/g,  Kohlehydrate mit 4 kcal/g Energie

a) Der Sportler joggt mit niedriger Intensität (Puls befindet sich in der sogenannten Fettverbrennungszone = 120/min = 60% der maximalen Herzfrequenz). Jetzt gewinnt der Körper 80% der Energie aus der Verbrennung von Fett und 20% aus der Verbrennung von Kohlenhydraten. Bei dem Training verbraucht der Körper 10 Kilokalorien Energie pro Minute.
60 Minuten Training => 60 min x 10 kcal/min = 600 kcal Energieverbrauch 80% von 600 kcal = 480 kcal => 480 kcal : 9 kcal/g = 53 g Fett verbrannt
20% von 600 kcal = 120 kcal => 120 kcal : 4 kcal/g  = 30 g Kohlenhydrate verbrannt

b) Der selbe Jogger gibt jetzt richtig Tempo, im Wettkampf (Puls = 160/min = 80% der maximalen Herzfrequenz. Jetzt kommen 50% aus Fetten, 50% aus Kohleyhdraten. Der Energieverbrauch ist doppelt so hoch, bei 20 kcal/min

60 Minuten Training => 60 min x 20 kcal/min = 1200 kcal Energieverbrauch 50% von 1200 kcal = 600 kcal => 600 kcal : 9 kcal/g = 67 g Fett verbrannt
50% von 1200 kcal = 600 kcal => 600 kcal : 4 kcal/g = 150 g Kohlenhydrate verbrannt.

Deutlich zu sehen, wer mehr Fett verbrennt.

ABER Vorsicht:

Gerade für Anfänger ist die niedrigere Intensität zu empfehlen, da sonst die Gefahr einer Überlastung besteht. Gerade das Herz-Kreislauf system muss sich schonen auf die Belastung einstellen. Vertrauen Sie Ihrem Personal Trainer, die richtige Belastung zu finden.

Fettstoffwechseltraining

Im Hochleistungsausdauerbereich ist ein trainierter Fettstoffwechseln leistungsrelevant. Ziel ist, den Stoffwechsel so zu trainieren, dass er möglichst lange die Energie aus den Fetten bezieht, um die kleineren Kohlehydratspeicher länger zu schonen. Es handelt sich um ein wenig intensives, aber sehr langdauerndes Training der Grundlagenausdauer.

Samstag, 06 Februar 2016 16:39

Golf Fitness Training in Bremen und Hamburg

Golfspezifisches Konditionstraining für ein besseres Golfspiel

Der Golfsport wird von dem Laien oft nicht als Sport gesehen. Sie belächeln die Menschen in karierten Hosen mit Schirmmützen, die "Wagen" hinter sich ziehen. Tatsächlich gehört Golf zu den komplexesten Sportarten, denn unglaubliche 124 Muskelgruppen müssen koordiniert (die Biomechniker sprechen von der Koordination von Teilimpulsen) werden damit der Ball nach dem Treffen in die gewünschte Richtung fliegt. Dazu bedarf es sowohl körperliche als auch mentale Faktoren. Schwungdefizite gehen in Einklang mit muskulären Defiziten. So bewirken zum Beispiel eine mangelnde Beweglichkeit in den Hüften und Schultern, dass der Oberkörper sich in dem Rückschwung nicht genügend aufdrehen kann und der Ball dadurch nicht gerade fliegt. Selbst wenn alle Muskeln und Muskelketten balanciert sind, muß der Kopf auch noch mitspielen. Mangelndes Selbstvertrauen, mangelnde Konzentrationsfähigkeit, Ärger, Frust, negative Gedanken und die Fokussierung auf das Score anstatt auf das Spiel ermöglichen kein gutes Golfspiel.

Einige Golfer glauben immer noch, sie müßten sich vor ihrer Golfrunde nicht Aufwärmen und wundern sich warum Sie 4 Tees brauchen, um ins Spiel zu kommen oder sich sogar verletzen. Viele Golfer spielen die 18 Löcher durch ohne zu essen oder Wasser zu trinken - im Clubhaus am 19. Loch wartet schließlich das geliebte Weizenbier und die Currywurst mit Pommes.

Ein Golffitness Training räumt mit diesem Fehlverhalten auf, beseitigt mangelnde Kondition und die falsche oder keine Ernährung auf der Runde. Der Golfer lernt, das richtige Aufwärmen, verbessert seine Rumpfkraft und Ausdauer und lernt , sich zu fokussieren auf der Runde. Das Ergebnis ist viel mehr Spaß, ein besseres Handicap von alleine ohne Krampf und weniger Verletzungen.

 

Die beste Sport-Methode zum abnehmen

Seit Jahren befassen sich Sportwissenschaftler mit der Fragestellung, welche Sportart am meisten bringt für das Abnehmen. Dabei werden oft das Ausdauer- und Krafttraining gegenübergestellt. Eine Gemeinsamkeit haben alle Forschungsergebnisse: ausschließliches Ausdauertraining mit einer niedrigeren Intensität ist nicht die beste Strategie, um abzunehmen.

Die Klienten eines Personal Trainers sind daran interessiert möglichst effektiv abzunehmen und möchten mit der dafür geeigneten Trainingsmethode trainieren. So wird auch die Diplom-Sportwissenschaftlerin und Personal Trainerin Pamela Chance bei ihrem Personal Training in Bremen oft gefragt, ob man besser mit Krafttraining oder mit Laufen abnehmen könne. Untersuchungen zu diesem Thema konnten zeigen, dass ein richtig dosiertes Kraftausdauertraining, wie zum Beispiel beim Functional Training in Kombination mit Laufeinheiten, einer gesunden Ernährung und Stressabbau effektiv zur Gewichtsreduktion beiträgt. Bei der richtigen Ausführung der Bewegungsmuster im Functional Training werden viele Muskelgruppen aktiviert und koordiniert. Die Pulsuhr zeigt abhängig vom Körpergewicht, Geschlecht und Intensität des Trainings nicht selten einen Kalorienverbrauch von über 1200 Kcal an nach einer einstündigen Einheit. Diese starke Trainingsreize erzeugen beim Trainierenden einen sogenannten Nachbrenneffekt. Dabei kann bis zu 48 Stunden nach der Trainingseinheit eine erhöhte Stoffwechselaktivität (bis zum 2 -fachen während der Trainingseinheit verbrauchter Kalorien) beobachtet werden. Das Functional Training sollte individuell angepasst sein und intensiv genug sein damit ein Abnehmen möglich ist. Die Kräftigungsübungen haben auch einen Langzeiteffekt auf den Stoffwechsel durch den Muskelaufbau. Mehr Muskulatur bedeutet einen höheren Grundumsatz bzw. eine gesteigerte Stoffwechselaktivität und weniger Körperfett – die beste Möglichkeit um schlank zu werden oder zu bleiben.

Die Autorin Pamela Chance ist Personal Trainer in Bremen, Hamburg, Oldenburg mit den Schwerpunkten Functional Training, Lauftraining, Ernährungsberatung in Kombination mit Yoga und Entspannung.

 

Personaltrainer Bremen - Personal Trainer Bremen - Move Personal Training für Abnehmen, Fitness, Functional Training, Entspannung, Ernährung, Laufen, Yoga, Firmenfitness in :

 

Bremen
Schwachhausen
Im Viertel
Bremen nord
Verden
Achim
Stuhr
Syke
Lilienthal
Oldenburg
Fischerhude
Oyten
Ottersberg
Worpswede
Wildeshausen
Hude
Hamburg
Ganderkesee
 

Adresse

Move Personal Training
Pamela Chance
PT Studio: Riensbergerstraße 94
28359 Bremen

Kontakt

Tel.: 0421- 43480836
Mobil: 0172-4367930
E-Mail:
info@move-personal-training.de

Mitglied

personaltraining bundesverband

Social Media


Xing | Google+ | Facebook