Personal Trainer Bremen - Tel.: 0421- 43480836  oder schreibe uns eine Email: info@move-personal-training.de

provenexpert

Fettverbrennung beim Laufen und Krafttraining

Erstaunlich, was heutzutage alles zur Fettverbrennung beiträgt. Das richtige Essen verbrennt Fett, diverse Medikamente und Wundermittel, Bauchweggürtel usw. Und natürlich das richtige Cardio Fat Burner Training.

Aber wie läuft das wirklich ab im Körper? Woher bekommt der Muskel Energie? Aus Kohlehydraten oder Fetten?

Komischerweise wird Fettverbrennung immer an erste Stelle gesetzt. Kohlehydrate werden aber im Körper auch als Fett gespeichert. Und wer heute fettarme Nahrung mit viel Zucker zu sich nimmt, der wird nicht wirklich abnehmen (siehe USA).

Wichtig zu wissen: Die Fettverbrennung setzt schon am Anfang des Trainings ein! Nicht erst nach 30 Minuten. Es gibt also keine Ausrede, nicht auch ein kurzes Training zu beginnen.

 

Weiter zum Training.

Der Fettverbrennungspuls
Richtig ist: bei einer bestimmten Puls Belastung wird prozentual mehr Fett verbrannt. Aber bei dieser niedrigen Belastung ist der Gesamtenergieverbrauch relativ gering. Das folgende Rechenbeispiel wird es ohne Zweifel belegen.

Unser Beispielspielsportler hat eine maximale Herzfrequenz von 200/min ermittelt 
Energielieferanten sind 
Fett mit 9 kcal/g,  Kohlehydrate mit 4 kcal/g Energie

a) Der Sportler joggt mit niedriger Intensität (Puls befindet sich in der sogenannten Fettverbrennungszone = 120/min = 60% der maximalen Herzfrequenz). Jetzt gewinnt der Körper 80% der Energie aus der Verbrennung von Fett und 20% aus der Verbrennung von Kohlenhydraten. Bei dem Training verbraucht der Körper 10 Kilokalorien Energie pro Minute.
60 Minuten Training => 60 min x 10 kcal/min = 600 kcal Energieverbrauch 80% von 600 kcal = 480 kcal => 480 kcal : 9 kcal/g = 53 g Fett verbrannt
20% von 600 kcal = 120 kcal => 120 kcal : 4 kcal/g  = 30 g Kohlenhydrate verbrannt

b) Der selbe Jogger gibt jetzt richtig Tempo, im Wettkampf (Puls = 160/min = 80% der maximalen Herzfrequenz. Jetzt kommen 50% aus Fetten, 50% aus Kohleyhdraten. Der Energieverbrauch ist doppelt so hoch, bei 20 kcal/min

60 Minuten Training => 60 min x 20 kcal/min = 1200 kcal Energieverbrauch 50% von 1200 kcal = 600 kcal => 600 kcal : 9 kcal/g = 67 g Fett verbrannt
50% von 1200 kcal = 600 kcal => 600 kcal : 4 kcal/g = 150 g Kohlenhydrate verbrannt.

Deutlich zu sehen, wer mehr Fett verbrennt.

ABER Vorsicht:

Gerade für Anfänger ist die niedrigere Intensität zu empfehlen, da sonst die Gefahr einer Überlastung besteht. Gerade das Herz-Kreislauf system muss sich schonen auf die Belastung einstellen. Vertrauen Sie Ihrem Personal Trainer, die richtige Belastung zu finden.

Fettstoffwechseltraining

Im Hochleistungsausdauerbereich ist ein trainierter Fettstoffwechseln leistungsrelevant. Ziel ist, den Stoffwechsel so zu trainieren, dass er möglichst lange die Energie aus den Fetten bezieht, um die kleineren Kohlehydratspeicher länger zu schonen. Es handelt sich um ein wenig intensives, aber sehr langdauerndes Training der Grundlagenausdauer.

t1

t3

Zum Seitenanfang